Die Bundesliga ist so spannend wie lange nicht mehr

Bundesliga Tickets kaufen
Foto: Marco Verch / Flickr (CC BY 2.0)

Die Fußball Bundesliga befindet sich derzeit in der Länderspielpause. Mit zehn absolvierten Spieltagen ist knapp ein Drittel der Saison 2016/17 bereits absolviert und das deutsche Oberhaus präsentiert sich bisher so spannend wie lange nicht mehr. Wir werfen einen Blick zurück auf die vergangenen Wochen in der Bundesliga.

Das der FC Bayern München die Bundesliga nach zehn Spieltagen anführen wird dürfte wohl die wenigsten Fans und Experten überraschen, dass die Bayern jedoch „nur“ punktgleich und aufgrund des besseren Torverhältnisses von ganz oben grüßen ist schon etwas gewöhnungsbedürftig, insbesondere wenn man sich vor Augen führt, dass der RB Leipzig derzeit der Bayern-Jäger Nr. 1 ist.

Der Bundesliga-Aufsteiger ist die „Überraschung“ in der laufenden Spielzeit, die Leipziger spielen bisher eine überragende Debüt-Saison in der 1. Bundesliga und sind neben den Bayern und der TSG 1899 Hoffenheim bisher das einzige unbesiegte Team der Liga. Viele Fußballfans hatten nach dem Aufstieg des Ostvereins damit gerechnet, dass Leipzig aufgrund der Qualität des Spielerkaders nicht unbedingt um den Abstieg spielen werden, dass man jedoch nun jedoch auf dem 2. Tabellenplatz liegt und bereits sechs Punkte Vorsprung auf einen Nicht-Europapokal-Platz hat, davon hat in Leipzig sicherlich niemand geträumt. Es wird spannend zu sehen ob sich Leipzig auf Dauer im oberen Tabellendrittel halten kann.

Hoffenheim, Köln, Frankfurt und Berlin mischen die Liga auf

Neben Leipzig gibt es jedoch noch andere Vereine die vor der Saison niemand wirklich auf dem Zettel hatte. Auch der 1. FC Köln, Hertha BSC Berlin oder die TSG 1899 Hoffenheim liegen derzeit auf einem internationalen Platz. Alle drei Teams tummelten sich vergangene Saison noch im Tabellenmittelfeld herum und spielen nun plötzlich um die UEFA Champions League bzw. die Europa League mit. Auch Eintracht Frankfurt kratzt mit derzeit 18 Punkten an einem Europa League-Platz. Während Niko Kovac und sein Team im Juni den Abstieg gerade noch so in er Relegation gegen den 1. FC Nürnberg verhindern konnten, läuft es diese Saison deutlich besser. Beim Sportwetten-Anbieter bet365 haben sich die Bundesliga Quoten für diese Vereine in den vergangenen Wochen deutlich verändert. Die Buchmacher trauen Köln & Co. durchaus zu, dass man auch im Mai kommendes Jahres noch so weit oben in der Tabelle stehen kann.

Der HSV, Werder und Ingolstadt stecken mitten im Abstiegskampf

Aber es gibt wie immer nicht nur Gewinner, natürlich gibt es auch viele Vereine die bisher hinter ihren eigenen Erwartungen zurück geblieben sind. Hierzu gehören insbesondere der Hamburger SV, Werder Bremen und der FC Ingolstadt 04. Alle drei haben bereits ihre Trainer gewechselt und befinden sich nach zehn Spieltagen bereits mitten im Abstiegskampf. Vor allem der HSV und der FCI drohen immer weiter abzurutschen. Beide Klubs haben bereits sechs Punkte Rückstand auf das rettende Ufer und als einzige Teams noch keinen Sieg in der laufenden Saison zu verbuchen.

Das größte Chaos herrscht derzeit wohl beim Bundesliga-Dino aus Hamburg, die Rothosen haben sich im Sommer mit Spielern wie Alen Halilovic und Filip Kostic gut verstärkt, die beiden Offensivspieler hinken ihrer Topform derzeit jedoch weit hinterher. Ursprünglich wollte der HSV diese Saison erneut oben angreifen, nun muss man (erneut) dagegen kämpfen um nicht das erste mal in der Vereinsgeschichte aus der Bundesliga abzusteigen.

Foto: jarmoluk / pixabay (CC0 1.0)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*