Wo sind die Bayern-Jäger?

Bundesliga Tickets kaufen
Foto: Marco Verch / Flickr (CC BY 2.0)

Trotz angeblicher Schwächephase der Bayern scheinen die Verfolger abgehängt zu sein. Mit ganzen 11 Punkten Vorsprung gehen die Bayern als Herbstmeister in die Winterpause. Doch dabei ist die Saison – abgesehen von der Meisterschaft – spannender denn je. Selten war es der Fall, dass die Liga dermaßen ausgeglichen, klammert man den Erstplatzierten aus. Demnach ist der Kampf um die internationalen Plätze härter umkämpft denn je. Vor allem die Champions League Plätze können interessant werden, zumal sich Borussia Dortmund scheinbar wieder gefangen hat, Leverkusen einen Lauf gestartet hat und Schalke mit Trainer-Glücksgriff Tedesco die Saison des Lebens spielt. Doch wer hat nun die besten Chancen auf die heißbegehrten internationalen Plätze und kristallisiert sich noch ein Bayernjäger heraus?

Borussia Dortmund wieder in der Spur

Mit 2 Siegen in den letzten beiden Saisonspielen der Hinrunde, wobei das letzte Spiel gegen die TSG aus Hoffenheim eher unter dem Motto Lucky Punch einzuordnen ist. Souverän zeigte man sich trotzdem nicht, ging sogar mit 0-1 zu Hause in die Halbzeit. Dennoch zählen Buchmacher wie BookMakerAdvisor den BVB noch als Bayern-Verfolger Nummer 1. Aber auch mit den Lokalrivalen aus Gelsenkirchen ist diese Saison zu rechnen. Trainer Tedesco lässt die Knappen nach vielen Jahren endlich wieder guten Fußball spielen und wird regional schon als Heilsbringer gefeiert. Vor allem nach dem unfassbaren Derby gegen Dortmund hat er wichtige Pluspunkte gesammelt. Dort hieß es 0-4 in der Halbzeit, ehe Schalke aufdrehte und dem BVB in den letzten Minuten den sicheren Dreier aus den Händen riss. Am Ende war das 4-4 ein glatter Punktsieg für den S04 und für Dortmund der letzte Beweis den Trainer zu entlassen. Bei Bild ging das Spiel sogar als Derby-Wahnsinn ein.

Dichtes Gedränge auf den vorderen Plätzen

Die Tabelle der Bundesliga ist im oberen Drittel dichter denn je. Nahezu jeder ist noch Anwärter auf die internationalen Plätze. Doch wer hat den längeren Atem? Schalke mit 30 Punkten gibt aktuell noch den Ton an. Doch mit 28 Punkten tummeln sich punktgleich mit Dortmund, Leverkusen, Leipzig und Gladbach gleich 4 Vereine mit Ambitionen. Es darf also auf eine spannende Schlussphase gehofft werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*